Herzlich Willkommen

im 

GARTEN DER RELIGIONEN 

in Recklinghausen

Ort der Begegnung und des Dialoges

Menschen und Völker rücken auf der unserer Erde immer näher zusammen. Fremde Welten, durch Jahrtausende von Kultur und Religion geprägt, treffen aufeinander. Dieses nicht als Bedrohung sondern als Bereicherung zu sehen, wird eine Zukunft in Frieden sichern. Hierbei können die verschiedenen Weltreligionen mit ihrem Friedenspotential eine wesentliche Inspiration sein.

Bei Besuchen des „Garten der Religionen” in Köln ist die Idee entstanden, auch in Reckling-hausen einen solchen Ort der Begegnung und des interreligiösen Dialogs zu schaffen. In einer Zeit, in der politische, religiöse und kulturelle Konflikte das Miteinander immer mehr erschweren, braucht es eine Gegenbewegung. Dazu soll unser GARTEN DER RELIGIONEN in Recklinghausen einen Beitrag leisten. 

Der Garten ist für Besucher ab sofort täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet (außer donnerstagsmorgens). 

Öffentliche Rundgänge 

Begleitete Rundgänge für alle Interessierten finden bis Ende November immer am Sonntag, um 15.00 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Der Garten ist eröffnet . . . !

die Eröffnungsfeier

Spiel des Lebens: Die Mitte finden

Besucher im Garten

Besuch aus Indien

Schöpfungs-Gottesdienst

Die feierliche Eröffnung des GARTENS DER RELIGIONEN fand in der vollbesetzten St. Franziskus-Kirche statt. Gleich am ersten Tag nutzten mehr als 100 Besucher die Gelegenheit, an einem begleiteten Rundgang teilzunehmen.

Am Samstag nach der Eröffnung, den 5.10.2019, 18.00 Uhr lud die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen mit Pfarrerin Sabine Palluch und Gasthauspfarrer Ludger Ernsting zu einem besonderen ökumenischen Schöpfungs-Gottesdienst in die St. Franziskus-Kirche mit anschließendem Gang durch den Garten ein.


Der GARTEN DER RELIGIONEN benötigt zum weiteren Ausbau und für die Pflege und Betreuung auch in der Zukunft finanzielle Unterstützung. Viele Arbeiten wurden und werden ehrenamtlich durchgeführt, professionelle Hilfen - z.B. für die pädagogische Arbeit oder die geplante Erweiterung der Anlage - sind aber auch weiterhin notwenig.

Möchten Sie uns unterstützen? Dann können Sie hier direkt spenden!

Angebote im GARTEN DER RELIGIONEN

erkunden statt verkünden

Unser GARTEN DER RELIGIONEN will zum Entdecken und Nachspüren, zur Besinnung und zum Dialog einladen. Einzelne Besucher und Gruppen können sich konfliktfrei und unvoreingenommen auf den Weg machen und im Dialog erfahren: „Keine Religion ist eine Insel” (Rabiner Abraham J. Heschel). Wir leben gemeinsam auf dieser einen Erde und sind alle Teil der Schöpfung.
Der Garten kann von Einzelbesuchern wie auch von Gruppen zu den entsprechenden Öffnungszeiten besucht werden.

Begleitung im Garten

Ein Team von Ehrenamtlichen hat sich auf die Begleitung von Gruppen durch den Garten vorbereitet. Dieses Angebot richtet sich besonders an Gruppen, um sich gemeinsam im Gespräch über den Ort und unsere Gedanken dazu auszutauschen. Ganz nach der Devise: erkunden statt verkünden.
Informationen zu den Weltreligionen finden sich in der begleitenden Ausstellung WELTETHOS im benachbarten Kirchengebäude, die auf Anfrage ebenfalls besucht werden kann. 
Bitte wenden Sie sich zur genaueren Terminabsprache per Telefon oder über unser Kontaktformular an uns.

Öffentliche Rundgänge

Der GARTEN DER RELIGIONEN bietet in den Monaten Oktober und November jeden Sonntag um 15:00 Uhr öffentliche Rundgänge für alle Interessierten an. Ganz nach der Devise: erkunden statt verkünden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei - über Spenden sind wir dankbar. 

Termine:
So 13.10.2019, 15:00 Uhr
So 20.10.2019, 15:00 Uhr
So 27.10.2019, 15:00 Uhr
So 03.11.2019, 15:00 Uhr
So 10.11.2019, 15:00 Uhr
So 17.11.2019, 15:00 Uhr
So 24.11.2019, 15:00 Uhr
Vielleicht nutzen Sie am 20., 27.10. und 03.11. auch die Gelegenheit, anschließend "Recklinghausen leuchtet" in der Altstadt zu besuchen.

Nächste Veranstaltung

Das INTERRELIGIÖSE FORUM am GARTEN DER RELIGIONEN lädt ein zu dem Vortag: Religionen als Friedensstifterinnen. Religionen haben zahllose Konflikte befeuert und Gewalt verursacht. Prof. Norbert Mette, Religionspädagoge von der Universität Dortmund, erkennt in ihnen trotzdem ein enormes Vorbild-Potential als Friedensstifter und zitiert dazu Papst Franziskus bei dessen Besuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten im Februar diesen Jahres.

Termin:
Mi 13. November 2019, 19:00 Uhr
Ort: Gemeindesaal St. Franziskus, Recklinghausen, Friedrich-Ebert-Str. 231,
Eintritt frei

Ausstellung WELTETHOS

Ergänzend zum Besuch im GARTEN DER RELIGIONEN kann in einem Nebenraum der Kirche St. Franziskus die Ausstellung WELTRELIGIONEN - WELTFRIEDEN - WELTETHOS besichtigt werden. Sie lädt ein, die faszinierende Welt der Religionen und die grundlegende Bedeutung ethischer Maßstäbe gerade für unsere heutige Welt besser zu verstehen. 

Besucher aus aller Welt

Die Idee des GARTEN DER RELIGIONEN als Ort der Begegnung und des Dialogs findet großes Interesse, nicht nur in Recklinghausen, sondern auch bei Besuchern von weit her.